Angebot

 

Angebot

 

  • Systemische Psychotherapie - Gesprächspsychotherapie bei allen Störungsbildern 
  • Klinische Hypnose - u.a. bei Depression, Angst, Trauma, Schmerzen, Schlafprobleme 
  • Ego-State-Therapie - u.a. bei Depression, Angst, Trauma, Schmerzen 
  • Eye Movement Reorganisation (EMR) - traumaspezifische Anwendung
  • Autimus-Spektrum-Störungs-Abklärung bei Erwachsenen /
    Aspergersydrom
  • Neuropsychologische Demenzabklärung

 

  • Systemische Beratung

 

  • PSI-Kompetenzberaterin Erstellen eines Persönlichkeitsprofils

 

  • Entspannungsverfahren - Autogenes Training, Körperreisen, Imagination, Progressive Muskelrelaxion nach Jacobson
  • SUPERVISION ab August 2022
  • SELBSTERFAHRUNG für angehende Psycholog:innen ab August 2022

Behandlungsangebot

Kontaktdaten

Brunhilde Edelmann                 


praxis@psychotherapie-ar.ch


HIN-geschützt:

brunhilde.edelmann@psychologie.ch


Tobel 100, 9405 Wienacht-TobelSchweiz                                                 

 M    +41 (0)79 366 21 60


Systemische Psychotherapie

Die Systemische Psychotherapie berücksichtigt in der Therapie auch das soziale Umfeld, wie Familie, Arbeitskollegen, Freunde, Bezugspersonen, etc. Der Fokus liegt auf den Dynamiken, die zur Manifestation und Aufrechterhaltung des Problems / der Krankheit beitragen, oder anders formuliert das Fallverstehen in der Begegnung. Weitere Foki liegen auf der Ressourcenaktivierung und Widererlangung der Handlungskompetenz.

 

PDF: Ethik-Richtlinien der Vereinigung Systemis.ch

 

Hier können Sie mehr über Systemische Psychotherapie lesen?

Klinische Hypnose

Ich leite vorwiegend zu Selbsthypnose an. Dadurch will ich Ihre Ressourcen stärken und aktivieren. Gerne nutze ich die Klinische Hypnose in der Behandlung bei Angst und Schmerz. 


"Jeder Mensch ist ein Individuum. Die Psychotherapie sollte deshalb so definiert werden, dass sie der Einzigartigkeit der Bedürfnisse eines Individuums gerecht wird, statt den Menschen so zurechtzustutzen, dass er in das Prokrustesbett einer hypothetischen Theorie vom menschlichen Verhalten passt"(M. H. Erickson 1979).


Hier erfahren Sie mehr über Klinische Hypnose.

Ego-State Therapie

Die Ego-State Therapie fokussiert auf Teile einer Person oder Persönlichkeitsanteilen (Ego-States), die in spezifischen Situationen, Kontexten hervortreten und handlungsleitend werden (z.B. der innere Kritiker).

Im Lebensverlauf entwickeln wir Überlebensstrategien, die in der Ursprungssituation zweckdienlich waren, in späteren Lebensabschnitten störend auf Prozesse wirken können. Dieser Behandlungsansatz will unterdrückte, hilfreiche Anteile stärken und dominierende, aktuell weniger nützliche, regulieren.   

Ich orientiere mich an den Konzepten von Dr. Woltemade Hartmann. Dieser Ansatz wird zur Behandlung psychischer Störungen, vorwiegend bei Traumata, komplexen Traumaerlebnissen und Persönlichkeitsstörungen eingesetzt.

Kombiniert mit EMR (Eye Movement Reorganisation) für Traumatherapie (nach Dr. Woltemade Hartman).


Entspannungsverfahren

Ich biete Entspannungsverfahren für Einzelpersonen oder für Gruppen an, u.a. Imaginationen, Körperreisen, Selbsthypnose, autogenes Training.


Ziele sind neben der Entspannung:

  • Selbstregulation (wieder) erlernen
  • Vermittlung eines alternativen Umgangs mit Stresssituationen
  • Vermittlung von Abgrenzungstrategien.

 

Gruppenentspannung biete ich als Workshop bei Ihnen vor Ort an. Ich freue mich auf Ihre unverbindlich Kontaktaufnahme.

Systemische Beratung

Mein Beratungsansatz ist ressourcen- und lösungsorientiert. Ich arbeite mit Systemischen Interventionskonzepten, die Sie bei der Entscheidungsfindung unterstützen:

  • Strukturaufstellungen
  • Visualisierung durch Time-Line oder andere Elemente
  • Tetralemma-Arbeit.

Comprehensive Resource Model (CRM)

Dieses Modell  wurde prioritär zur Behandlung einer komplexen PTBS (posttraumatische Belastungstörung), von Dissoziativen und Anpassungsstörungen entwickelt. Es fliessen verschiedene Methoden ein. Zudem werden neuronale, mentale und spirituelle Prozesse berücksichtigt. Das Ziel ist es den Klienten / die Klientin mit sich selber in Beziehung zu bringen.

 

Hier erfahren Sie mehr darüber.

Methoden aus anderen Therapieschulen

  • Elemente der kognitiven Verhaltenstherapie,  z.B. bei Zwangserkrankung,  sozialer Phobie
  • Elemente der psychodynamischen Therapie in Kombination mit operationalisierter psychodynamischer Diagnostik (OPD)